Sonderzug 2006 nach Düsseldorf

Iss-Dom

Der Sonderzug am 19. November 2006 nach Düsseldorf war wieder ein voller Erfolg. Früh am Morgen ging die Fahrt los. Die Stimmung im Sonderzug war überall sehr gut. In zwei Party Wagen konnten die Fans bei Musik und guten Getränken feiern. Auf den GänDie-drei-von-der-Zapfstellegen im ganzen Zug war reger Betrieb. Überall gute Laune und Ausgelassenheit. Wir wurden von unseren Ordner aus der SAP Arena begleitet die wenig Mühe mit den Fans hatten und auch Spass bei der Fahrt hatten. Nach 3,5 Stunden kamen wir in Düsseldorf am Hauptbahnhof an.

Dort ging es dann zur S-Bahn mit der wir nach Unterrath fuhren. Dort wurden wir DEG-Fans-zur-Begrüssungvon den DEG Fans erwartet und begrüsst. Zur Begrüssung gab es für jeden Adlerfan eine Dose Alt Bier. Von hier aus ging es noch auf einen 20 minütigen Fussmarsch zum ISS Dom. Zum Spiel braucht man nicht viel schreiben. DEG Fans und Adlerfans sangen zusammen Haie Lieder, und wünschten mit lautstarken Robert Müller Sprechchören, unseren Torwart alles gute und viel kraft um seine Krankheit zu besiegen.

Nach dem Spiel ging es schnell wieder zur S-Bahn und dann Richtung HauptSonderzug-0120bahnhof. Wir warteten noch kurz Zeit auf den Zug und als er da war hatten wir auch schnell unser Abteil wieder. Bei uns wurde noch viel gelacht und einige Dosen Weinschorle getrunken. Trotz der bitteren Niederlage fuhren die Spieler mit zurück und kamen nach und nach auch in unserem Abteil herein.

In den Party Wagen kochte auch die Stimmung auf dem Siedepunkt. Ich frage mich nur was auf einer Rückfahrt los wäre wenn wir drei Punkte dabei hätten.

Ich möchte mich noch bei allen Bedanken die dazu beigetragen haben das der Zug und das ganze Drumherum so gut Organisiert war.

Besonders möchte ich mich bei Udo Scholz bedanken der in den letzten Wochen die ganzen Getränke organisiert hat. Udo ich hoffe du bleibst uns noch lange erhalten, denn du stehst uns mit Rat und Tat immer zur Seite.

 

Banner Kopie 3
Logoklein-gif-1
Waagerecht-Balken-102